X-BIONIC - eyves

e-Yves.ch
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bei rund 5 Trainingseinheiten pro Woche durch's Jahr hinweg ist einiges an Laufkleidung notwendig. Gute Kleidung lohnt sich alle mal, nicht nur, dass diese in der Regel länger hält, sondern auch, dass der Tragkomfort und Leistung (u.A. durch Kompression und optimaler Kühlung) gesteigert werden kann. Insbesondere letztere hatte ich vor 10 Jahren nie im Fokus. War so der klassische Volksläufer, der auf sein bewährtes Baumwollshirt nicht verzichten wollte, welches sich schon nach wenigen KM mit Schweiss vollsog, unangenehm am Körper klebte. Beim Beschluss ein grosser Teil meiner Freizeit dem Laufsport zu widmen, habe ich verschiedene Produkte und Marken versucht, die ich an dieser Stelle nicht  alle auflisten möchte. Hängen geblieben bin ich bei X-Bionic. Eine Marke, die für mich im Einklang mit meiner Person steht:
  • Technologisch an forderster Stelle inovative Produkte lanciert
  • Steht für Schweizer Qualitätsware
  • Sehr hohen Tragkomfort bietet
  • Das Design top ist
  • und einfach mehr bietet als die Konkurrenz

Wie bin ich auf X-Bionic gekommen? Als erstes hab ich die X-Bionic Socken - X-Socks - entdeckt. Meine Füsse sind mein Sorgenkind beim Laufen. Wenn andere Marken Laufsocken anbieten, dann gibt es das Standardmodel u.U. in unterschiedlichen Farben. X-Socks bietet eine unglaubliche Anzahl an Socken an, von denen ich einige Produkte ausprobiert habe. Die Nuancen sind (aus meiner Sicht) zwar klein, doch dank diesen haben sich Blasen fast ganz verabschiedet - bis auf ein paar extreme Belastungen wie Marathon bei Regenwetter oder anderen Extrembedingungen oder natürlich zu langen Fussnägel.
Die Socken haben mich restlos überzeugt. Anlässlich Sommerferien, haben wir einen Zwischenhalt im X-Bionic Outlet vorgenommen (in Noventa di Piave). Seither ein obligater Zwischenhalt auf einer Reise nach Venedig. Die Gelegenheit hab ich gepackt um mich mit den einen oder anderen X-Bionic Produkten auszurüsten.

Für Wettkämpfe seht das Wohlbefinden an oberster Stelle. Mit X-Bionic Produkten habe ich zumindest ausrüstungstechnisch diese Garantie. Sei es anlässlich des Helsinki Marathon bei 14° und Regen gewesen oder bei 35° beim Türlerseelauf hat mir mein X-Bionic Fennec Shirt optimalen Dienst erwiesen. Natürlich ist Kleidung nicht alles, aber ein wichtiger Teil.

An dieser Stelle folgen demnächst ein paar Produktempfehlungen.
Thanks for visiting e-yves.ch
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü