Lauf Lexikon & Tipps - eyves

e-Yves.ch
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipp 1: Längsamer ist mehr! Anfangs wurde ich oft von Hausfrauen überholt (schon fast peinlich), doch wer mit tiefen Herzschlag kontinuierlich schneller wird, wird auch mit höherem Herzschlag bedeutend schneller.

Tipp 2: Spannendes Thema, Herzschlag vs. Tempo. Anfang bin ich ganz klar ausschliesslich nach Herzschlag gelaufen und daraus ergab sich das Tempo. Nun bin ich umgestiegen, der Herzschlag variiert von Tag zu Tag, doch das Tempo sollte stetig sich verbessern. Bin seit dem Umstieg zerst sehr rapid schneller geworden, nun bin ich an der nächsten Hürde gekommen, die ich mit Sicherheit bewältigen werde.

Tipp 3: Cabroload: Hab dies ein paar mal versucht, d.h. eine Woche vor Wettkamp jeglich Kohlenhydrate (Carbo) absetzen und die Ernährung so auf den Kopf stellen, bis die Kohlenhydratspeicher leer sind. (Bin fast durchgedreht, konstates Hungergefühl.) Dann 3 Tage vor Wettkampf Kohlenhydrate reinhauen was das Zeugs hält. Effekt wird wohl von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein, aber mein Magen fand dies nicht sonderlich toll, daher hab ich's aufgegeben und ernähre mich vor dem Wettkamp normal, halte es jedoch bei, dass ich 3 Tage vor Wettkampf Kohlenhydrate reinhaue was das Zeugs hält.

Tipp 4: Teste Ernährung vor dem Wettkampf: Sei es die Ernährung unmittelbar vor dem Wettkampf (zum Frühstück) oder während. Bei meinem ersten Marathon (Zürich 2008) hatte ich mit Gel trainiert. Die Verdauung war ganz ok. Im Wettkampf gab's dann nur einen Gel-Verpflegungsposten; den hab ich verpasst. Habe dann "spontan" entschieden auf Riegel zu steigen. Die letzten KM hatte ich fürchterliche Magenkrämpfe und konnte nur noch gehen, was mir eine miserable Zeit bescherrt hat. Seither nehme ich meine Verpflegung stehts mit - ausser Wasser.

Tipp 5: Freude: Marathon ist eine Kopfsache. Daher laufe mit leichtem Kopf und laufe mit Freude. Wenn's hart wird, und es gab bei mir ein paar harte Finishs, hab ich mir eingepeilt noch einen KM zu schaffen und dann weiterzuschauen. Nach dem geschaften KM, dann noch einer, etc.

Tipp 6: Pinkels: Berlin Marathon 2016 war mein klares Ziel den in 2:58 zu laufen. Alles lief nach Plan, nur zu beginn verspürter ich ein leichtes Bedürfnis zu pinkeln. Ich hab's verdrängt. Doch der Drang holte mich KM 32 ein. Mein Ziel hab ich so um etwas mehr als eine Minute verpasst, exakt die Zeit, die ich für's Pinkeln gebraucht habe... Seither trinke ich 1 Stunden vor dem lauf nur noch sehr wenig, max 2-3 dl.

Weitere Tipps folgen...
Thanks for visiting e-yves.ch
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü